Der Spitzwegerich

Spitzwegerich BlätterÜber den Spitzwegerich in meinem Garten freue ich mich einerseits maßlos. Hat er mir doch schon so oft spontane Hilfe bei juckenden Insektenstichen geleistet. Andererseits ärgert er mich ganz furchtbar, wenn er sich mit dichtem Wurzelgeflecht in den Gemüsebeeten wie wild vermehrt, und dort das Wachstum von Knoblauch,  Rüben und anderen Wurzelgemüse empfindlich stört.

Art: Spitz-Wegerich, Spießkraut Plantago lanceolata
Familie: Wegerichgewächse Plantaginaceae
Fundort: Steiermark, Fürstenfeld, Hartler Bauerngarten – Streuobstwiese
Standort: magere, eher kalkarme Wiese
Datum: 15. Mai 2015
Sammlerin: Susanne Schneider

Spitzwegerich Blüten

Spitzwegerich Blüten

Der Spitzwegerich ist eine ausdauernde Staude mit spitzen, lanzettlichen Blättern die in einer Grundrosette stehen. Die Blätter weisen deutliche Längsadern auf. Aus der Mitte der Blattrosette entspringen bis 40 cm lange aufrechte, blattlose Stängel, auf denen die Blüte sitzt. Die Blüte vom Spitz-Wegerich ist recht unscheinbar. Sie ist eiförmig oder walzlich geformt und kann bis zu 4 cm lang sein. Gemeinsam mit dem Spitzwegerich treten gerne Breit-und Mittelwegerich auf. Finden kann man das anspruchslose Trio fast überall, von Fett-über Magerwiesen, Schutthalden, Parkrasen, an Wegen und Ackerrändern.

Gesammelt werden hauptsächlich die Blätter vom Spitzwegerich. Man kann sie den ganzen Sommer über ernten, besser ist es aber das Grün vor der Blüte zu verwenden. Schmackhaft sind auch die kleinen, frischen Knospen. Sie schmecken nach Champignons.

Spitzwegerich enthält viele Schleim- und Bitterstoffe, und ist daher bestens als Hustenmittel geeignet. Die Zusammensetzung seiner gesamten Inhaltsstoffe überzeugt mit einer deutlichen Wirkung bei allen fiebrigen Lungen- und Bronchialbeschwerden.

Als Tee getrunken, oder eingelegt in Honig bringt er baldige Besserung.

Literatur:
Dr. Jörg Grünwald, Christof Jänicke: Grüne Apotheke. 1.Auflage. Gräfe und Unzer Verlag 2015

Apotheker M. Pahlow: Das grosse Buch der Heilpflanzen. Weltbild Verlag 2006

Margot Spohn, Marianne Golte-Bechtle, Roland Spohn: Was blüht denn da. 59.Auflage. Kosmos Verlag 2015

Spitzwegerich

Spitzwegerich – Blätter

Veröffentlicht in Wildkräuter - Herbarium Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*