Das Johanniskraut

blühendes JohanniskrautBei manchen Pflanzen spürt man ihre Kraft und Energie schon beim Vorbeigehen. Johanniskraut ist so eine Pflanze. Es ist, als würde sie mir sagen, sie braucht noch Zeit um richtig heimisch zu werden in meinem Garten. Darum habe ich seit ihrem Auftauchen vor nun drei Jahren, ihr weder einen Stängel abgebrochen, noch die Blüten gepflückt. Das Johanniskraut dankt es mir! In diesem Jahr hat sich der Bestand gut ausgebreitet. Ich denke 2018 werde ich ernten dürfen.

Art: Echtes Johanniskraut, Blutkraut Hypericum perforatum
Familie: Johanniskrautgewächse Hyperiaceae
Fundort: Steiermark, Fürstenfeld, Hartler Bauerngarten – Streuobstwiese
Standort: magere, eher kalkarme Wiese
Datum: 21. August 2017
Sammlerin: Susanne Schneider

Johanniskraut

Johanniskraut

Das Echte, oder auch Tüpfel-Johanniskraut, ist eine Ausläufer treibende Staude. Drei Merkmale gibt es, um es zu erkennen. 1. Es hat einen zweikantigen Stängel. 2. Hält man ihre Blätter gegen das Licht, scheint es, als wären sie durchlöchert, quasi perforiert. Es handelt sich hierbei um Flüssigkeitsbehälter die ätherisches Öl und Harze enthalten. 3. Zwischen den Fingern zerriebene goldgelbe Blüten färben sich blutrot.
Johanniskraut blüht von Juni bis September, wird in dieser Zeit bis zu 60 cm hoch, der Stängel ist reich verzweigt, und bildet vielblütige Rispen aus. Die Blätter sind eiförmig-oval, ganzrandig und wachsen gegenständig.

Geerntet wird das voll erblühte Kraut, indem man es knapp über den Boden abschneidet, es bündelt, und zum Trocknen aufhängt. Für das Johanniskraut-Öl pflückt man die gerade aufgegangen Blüten, quetscht diese etwas an, z.B. in einem Mörser, und mischt sie mit Öl.

Als Wirkstoffe im echten Johanniskraut sind Hypericin, Flavonoide, ätherisches Öl und Gerbstoffe zu nennen.

Die Volksheilkunde, wie auch die Schulmedizin bedienen sich gerne der Heilwirkung vom Johanniskraut. Es hilft, als Tee getrunken, bei Nervosität und Nervenleiden. Das Öl wird äußerlich zur Wundbehandlung und Hautpflege verwendet.

Johanniskraut, junge Blätter

Johanniskraut, junge Blätter

Literatur:
Margot Spohn, Marianne Golte-Bechtle, Roland Spohn: Was blüht denn da. 59.Auflage. Kosmos Verlag 2015

Apotheker M. Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen. Weltbild Verlag, Augsburg 2006

Elisabeth und Karl Hollerbach: Kraut und Unkraut zum Kochen und Heilen. Irisiana (Hugendubel) München 1998

Johanniskraut-Blüte

Echtes Johanniskraut

 

Veröffentlicht in Wildkräuter - Herbarium Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*